Home
Ueber uns
Leistungen
Kontakt
 

 
Lebensmittelschädlinge
Materialschädlinge
Hygieneschädlinge
Lästlinge
 
 
Dienstleistungsdetails - Lästlinge
 
Wespen:
Die Deutsche Wespe und die Gemeine Wespe sind schwarz-gelb gezeichnet und werden bis zu 2 cm groß. Die Deutsche Wespe trägt einen Kopfschild mit drei schwarzen Punkten, während die Gemeine Wespe an einen senkrechten Strich auf ihrem Kopfschild erkennbar ist. Der Hinterleib der Gemeinen Wespe läuft gegenüber dem der Deutschen Wespe etwas spitzer zu. Ihre gelbe Körperfarbe ist nicht so kräftig, und der Körper glänzt etwas weniger als bei der Deutschen Wespe.

Wespen leben in Nestern, die aus einer papierartigen Masse bestehen. Diese Nester werden nur ein Jahr genutzt. Die meisten Tiere sterben im Oktober. Überwintern können nur die Königinnen, deshalb findet man Wespen im Frühjahr auch nur sehr vereinzelt. Aus den Eiern der Königinnen entwickeln sich vor allem Arbeiterinnen, die dann im Spätsommer und im Herbst regelrechte Wespenplagen verursachen können. Es ist wichtig zu wissen, daß Wespen selbst auch viele Insekten, vor allem Schädlinge, fangen und an ihre Larven verfüttern. Ein Wespenstaat kann bis zu 2 kg Insekten pro Tag vernichten. Im Herbst allerdings ist die Sozietät bereits zerfallen und die Wespen denken nur noch an sich, pflegen keine Larven mehr, sondern ernähren sich bevorzugt von Kohlenhydraten.

Wespen können sehr schmerzhafte Stiche verursachen, die lange geschwollen bleiben und stark jucken.

 
 
Ameisen
Abhängig von der Art leben tausende Ameisen mit einer oder mehreren Königinnen in Kolonien. Mehr als 6000 Ameisenarten sind bekannt. Die Königin entspricht der menschlichen Vorstellung einer Maschine, die Eier legt. Sie hat spezielle Arbeiterinnen und Soldaten um sich herum, die die Larven versorgen bzw. die Kolonie beschützen.

Häufig vorkommende Ameisenarten sind in Deutschland die Wiesenameise (Teramorium caespitum) und die schwarzgraue Wegameise (Lasius niger).

Sie ernähren sich von zuckerhaltigen und eiweißreichen Substanzen.

Während bei der Rasenameise die Arbeiterinnen 2 - 3,5 mm lang werden, sind die Arbeiterinnen der Wegameise mit 4 mm etwas größer.

Schäden (z.B. Unterhöhlung von Terrassenplatten und Beschädigung von Pflanzen) richtet, die Wiesen- bzw. schwarzgraue Wegameise speziell auf der Terrasse und im Garten an.

 
 

 
 
Schädlingsbekämpfung Rakusa
 
H. S. Service • Barbara Rakusa • Am Europakanal 40 • 91056 Erlangen
 
Tel: 09131 / 6876651
Fax: 03222 / 6474441
Mobil: 01520 / 6613901
Mobil: 0176 / 45765279